MdB Anette Kramme erfreut über Bundesförderung für Gigabitausbau in Ebermannstadt und Pretzfeld

Veröffentlicht am 24.11.2023 in MdB und MdL

Im Rahmen des Förderprogramms zur Unterstützung des Gigabitausbaus der Telekommunikationsnetze in der Bundesrepublik Deutschland (Gigabit-Richtlinie 2.0) erhält der Markt Pretzfeld rund 1,6 Mio. Euro vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr. Weiterhin erhält die Stadt Ebermannstadt rund 1,3 Mio. Euro vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr. Bei dem Projekt geht es um den Breitbandausbau in bisher unterversorgten Adressen im Gemeindegebiet.

"Lückenlose Datenleitungen gehören im digitalen Zeitalter zu einer zuverlässigen Infrastruktur. Der Breitbandausbau weist aber vor allem in ländlichen Gebieten noch große Lücken auf, die nur durch einen hohen finanziellen Aufwand geschlossen werden können. Ich freue mich daher sehr, dass die Stadt Ebermannstadt und der Markt Pretzfeld Fördermittel für den digitalen Ausbau erhalten", so die Parlamentarische Staatssekretärin und Bundestagsabgeordnete Anette Kramme. Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr übernimmt insgesamt 50 Prozent der Gesamtkosten.

Die Gigabitförderung des Bundes soll Gebiete mit einem besseren Glasfasernetz ausstatten, in denen sich der privatwirtschaftliche Ausbau nicht rentiert und ein Marktversagen festgestellt wurde. Sie hat das Ziel, bis 2030 einen flächendeckenden Ausbau der Glasfasernetze zu erreichen.

 

Homepage SPD Kreisverband Forchheim

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis